LH Platter dankt Zoller-Frischauf und Tilg

Verlässliche Mitglieder der Tiroler Landesregierung seit 2008.

Landtagsvizepräsident Anton Mattle und Mag.a Annette Leja folgen in die Tiroler Landesregierung nach!

Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg haben Landeshauptmann Günther Platter über ihren Rückzug aus der Tiroler Landesregierung informiert.

„Patrizia Zoller-Frischauf und Bernhard Tilg waren seit Beginn meiner Regierungszeit 2008 verlässliche Mitglieder der Landesregierung. Insbesondere in den letzten 14 Monaten, während der größten Gesundheits- und Wirtschaftskrise seit dem zweiten Weltkrieg, haben die beiden engagiert und mit vollem Einsatz gearbeitet, um Tirol gut durch die Krise zu bringen. Ich möchte mich ausdrücklich für die jahrelange vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Patrizia Zoller-Frischauf und Bernhard Tilg waren in den letzten Jahren wichtige Stützen. Ich wünsche den beiden für die Zukunft alles Gute“, zollt Landeshauptmann Günther Platter den beiden scheidenden Mitgliedern der Landesregierung seinen Respekt. 

Der Tiroler Landeshauptmann wird dem Parteivorstand der Tiroler Volkspartei morgen als Nachfolger für Patrizia Zoller-Frischauf den derzeitigen Landtagsvizepräsidenten und Bürgermeister von Galtür, Anton Mattle, vorschlagen: „Anton Mattle hat als Bürgermeister, langjähriger Abgeordneter und zuletzt als Landtagsvizepräsident bewiesen, dass er rund um die Uhr für Land und Leute da ist. Mit seiner hohen Kompetenz in wirtschaftlichen Fragen, seiner Erfahrung, seiner verbindenden Art und seiner Handschlagqualität ist er der Richtige, um Tirol aus dieser schwierigen wirtschaftlichen Situation heraus zu führen.“ 

Auf den scheidenden Gesundheitslandesrat folgt die Geschäftsführerin des Sanatorium Kettenbrücke Annette Leja. „Mit Annette Leja gewinnen wir eine angesehene Expertin und Managerin aus dem Gesundheitssektor für die Gesundheits- und Pflegeagenden in der Tiroler Landesregierung. Mit ihrer Nominierung befindet sich das Gesundheitsressort in besten Händen. Ich bedanke mich für ihre Bereitschaft, sich in dieser herausfordernden Zeit in den Dienst des Landes Tirol zu stellen und Verantwortung zu übernehmen“, begründet LH Platter seine Entscheidung.