Mit 490 Euro durch ganz Tirol!

Artikel teilen

Ab Juni purzeln die Preise: Nicht ein bisschen, nicht moderat, sondern massiv!

Nach intensiven Verhandlungen ist es fix. Mit 1. Juni tritt die neue Tarifordnung für alle Öffis in Tirol in Kraft. Insgesamt 11 Millionen Euro werden in die Verbesserung des Angebots investiert.

Das neue Tiroler Tarifmodell basiert auf zwei Säulen:

  • Mit dem Tirol-Ticket um 490 Euro können zukünftig alle öffentlichen Verkehrsmittel in Tirol rund um die Uhr genutzt werden.
  • Noch günstiger ist das Regio-Ticket, das um 390 Euro die Nutzung aller Verkehrsmitteln innerhalb zwei benachbarter Regionen erlaubt.

Die Entlastung für alle Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel ist enorm: Kostete das Jahresticket für die Strecke Kufstein–Innsbruck bisher 1.551 Euro, werden es in Zukunft nur mehr 490 Euro sein. Für die Strecke Längenfeld-Imst waren bisher 1.162 Euro fällig, ab Juni sind es nur noch 380 Euro. Hier gibt es weitere Beispiele, und hier ein Info-Video.

Die Pendlerförderung des Bundes bleibt davon unberührt und in vollem Umfang erhalten. Öffi-Umsteiger können damit ab Juni so richtig Geld sparen. Jene, die sich bereits ein Jahresticket gekauft haben, können es kostenlos umtauschen. Nähere Infos zur Tarifreform gibt es unter www.vvt.at.

VP-Wolf: „Kritik der Diakonie geht ins Leere“

Mehr

Neue Öffi-Tarifordnung: Tirol-Ticket kostet zukünftig 490 Euro statt 2.058 Euro.

Mehr