Informationen zum Bereich Pflege

Artikel teilen

Tiroler Volkspartei startet Info-Offensive am 10. März!

Die Altersstruktur der österreichischen Gesellschaft verändert sich. Sind derzeit etwa 24% der Bevölkerung über 60 Jahre alt, werden es 2030 bereits mehr als 31% sein. „Schon aufgrund dieser demografischen Faktoren wird das Thema Pflege in Zukunft an Bedeutung gewinnen“, unterstreicht Tirols Landeshauptmann Günther Platter. Ihm geht es vor allem darum, Bewusstsein zu schaffen, dass Pflegebedürftigkeit jeden treffen kann - zu jeder Zeit. „Ein solcher Einschnitt verändert das Leben grundlegend, sowohl das der Betroffenen als auch das der Angehörigen. Gerade dann ist es wichtig, dass man weiß, welche Unterstützungsangebote es gibt und an wen man sich wenden kann“, so Platter.

Genau aus diesem Grund startet die Tiroler Volkspartei am 10. März in Wattens eine große Info‑Offensive zu dem Thema. Neben Tirols Pflege- und Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg und Bundesratspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, die selbst jahrelang ein Pflegeheim geleitet hat und das Thema in den Mittelpunkt ihrer Präsidentschaft gestellt hat, werden Experten der Pensionsversicherung, der Notariatskammer und der Selbsthilfe Tirol Rede und Antwort stehen.

Bereits fixiert:

  • WATTENS: Freitag, 10. März – 19.00 Uhr, Haus Marie Swarovski, Kirchplatz 2
  • LIENZ: Dienstag, 21. März – 19.00 Uhr, Kolpinghaus, Adolf-Purtscher-Straße 6
  • IMST: Mittwoch, 19. April – 19.00 Uhr, Stadtsaal Imst, Rathausstraße 9
  • SCHWAZ: Freitag, 21. April – 19.00 Uhr, Haus der Generationen, Falkensteinstraße 28

Neue Stiftungsprofessur am MCI widmet sich gesellschaftlichen Veränderungen

Mehr