Barbara Thaler 

ist unsere einzige Tiroler Kandidatin mit einer echten Chance ins EU-Parlament gewählt zu werden. Gerade für Tirol ist es wichtig, eine Stimme in Brüssel zu haben.

 

Hier präsentieren wir ihre 8 Punkte für Europa:

Bildbox
Bild

1. Transit

Der Transit durch Tirol ist zur unerträglichen Belastung für unsere Lebensqualität geworden. Als Tiroler haben wir jedes Recht, uns dagegen zur Wehr zu setzen. Ich werde deshalb auf europäischer Ebene den Druck erhöhen und alle Möglichkeiten nutzen, um die Transitbelastung zu reduzieren.

2. Chancengleichheit

Ich will, dass jeder am Land die gleichen Chancen hat wie in den urbanen Zentren. Keiner soll für eine erfolgreiche Zukunft in eine Großstadt ziehen müssen. Investitionen in die digitale Infrastruktur sind unsere Chance, von Tirol aus in der ganzen Welt erfolgreich zu sein. Deshalb forciere ich die Beschleunigung des 5G- und Breitbandausbaus in unseren Gemeinden. 

Bildbox
Bild

3. Digitalsteuer

Kommunikation, Wirtschaft, Freizeit- der digitale Wandel umfasst längst alle Lebensbereiche. Aber auch hier braucht es Regeln. Es kann nicht sein, dass jeder kleine Betrieb Steuern zahlt, aber Internetgiganten wie Facebook und Google keien Beitrag für den Standort leisten. Die Einführung einer europäischen Digitalsteuer ist deshalb ein Muss, um Steuer- und Standortgerechtigkeit sicherzustellen.

4. Bildung, Wissenschaft und Forschung

Wenn wir unseren Wohlstand sichern wollen, dann müssen wir mehr in Wissenschaft und Forschung und damit in die Innovationskraft unsrer Unternehmen investieren. Ansonsten wird Europa nicht mit den USA und China mithalten können. Investitionen in Bildung, Wissenschaft und Forschung sind Investitionen in die Zukunft!

Bildbox
Bild

5. Wirtschaft und Handel

Um im globalen Wettbewerb bestehen zu können, muss Europas Wirtschaft geeint auftreten. Faire internationale Handelsabkommen sichern auch in Tirol Wohlstand und Arbeitsplätze. Entscheidend ist dabei, dass unsere hohen Qualitätsstandards nicht untergraben werden und heimische Betriebe nicht das Nachsehen haben.

6. Bürokratieabbau und Subsidiarität

Ein geeintes Europa bracht gemeinsame Regeln. Wichtig ist aber, dass dabei der Hausverstand nicht auf der Strecke bleibt. Pommers-Verordnung, Allergenkennzeichnung oder auch die Datenschutz-Grundverordnung sind Sinnbild für ausufernde Bürokratie und Überregulierung. Ich trete für ein Europa ein, dass sich um die großen Themen kümmert, den Regionen aber Entscheidungsfreiheit bei Fragen des täglichen Lebens lässt. Was wir in Tirol lösen können, wollen wir auch in Tirol lösen.

Bildbox
Bild

7. Sicherheit

Ein Europa ohne Grenzen nach innen kann es nur mit einer funktionierenden EU-Außengrenze geben. Ich werde mich deshalb dafür stark machen, dass die Union mehr Geld und Personal für den Schutz der Außengrenze zur Verfügung stellt und damit die innere Freiheit absichert. So beenden wir die Grenzkontrollen zu Bayern und garantieren den freien Personenverkehr.

8. Ländlicher Raum und Landwirtschaft

Europas Stärke ist seine regionale Vielfalt. Als prägende Kraft spielt die Landwirtschaft dabei eine ganz große Rolle. Ich trete dafür ein, dass die heimische Landwirtschaft auch in Zukunft nicht unter die Räder kommt und die Fördermittel für unsere bäuerlichen Betriebe nicht zu den großen Agrarkonzernen wandern.

Bildbox