Mein Verein gewinnt

Artikel teilen

LH Platter: „Ehrenamt ist tief in unserer Gesellschaft verankert“

Unter dem Motto „Mein Verein gewinnt“ hat Tirols Landeshauptmann Günther Platter vor zwei Wochen auf seiner Facebook-Seite ein Gewinnspiel für ehrenamtliche Organisationen gestartet. Mehr als 2.000 Vereine aus allen Teilen Tirols wurden dafür nominiert. Heute, Montag, zog er live auf Facebook die Gewinner. Über den Hauptpreis, eine Grillfeier mit bis zu hundert Personen, bei der Tirols Landeschef persönlich für die Verpflegung sorgen wird, darf sich die Schützenkompanie Münster freuen.

„Die Arbeit, die unsere Ehrenamtlichen Tag für Tag leisten, ist im wahrsten Sinne des Wortes unbezahlbar. Dieses Engagement geht über alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens – das gilt für die Kultur, die Tradition, den Sport aber auch für den Sozialbereich und für die Sicherheit. Naturkatastrophen, wie das Murenunglück in Pettneu, wären beispielsweise ohne die Hilfe der Freiwilligen kaum zu bewältigen. Diese Kultur des gegenseitigen Helfens und der Solidarität halte ich für unverzichtbar. Wenn man im ganzen Land unterwegs ist, dann spürt man allerorts, wie tief das Ehrenamt in unserer Gesellschaft verankert ist. Das ist ein Wert, der unser Land prägt und den wir uns unbedingt erhalten müssen“, unterstreicht Tirols Landeshauptmann Günther Platter.

Da es ihm nicht möglich sei, allen Vereinen persönlich für ihren großartigen Einsatz Danke zu sagen, habe er als Zeichen der Wertschätzung ein Gewinnspiel auf Facebook gestartet, so Platter. Mehr als 2.000 Vereine wurden von Mitgliedern und Unterstützern für die Verlosung des Hauptpreises nominiert - einer Grillfeier mit 100 Personen, bei der Tirols Landeshauptmann gemeinsam mit seinem Team persönlich für die Verpflegung sorgen wird. Am Montag wurde dann live auf Facebook die Schützenkompanie Münster als Sieger gezogen. Darüber hinaus kann sich die Musikkapelle St. Anton am Arlberg über ein Getränkepaket freuen, für die Zweigstelle des Katholischen Familienverbandes in Seelfeld gibt es eine zünftige Tiroler Jause. 

„Es ist unglaublich, wie viele Vereine an der Aktion teilgenommen haben. Ein starkes Zeichen für das heimische Ehrenamt und ein Spiegelbild für die Vielfalt an Vereinen und Organisationen, auf die wir uns in Tirol verlassen können“, so Platter. Diese Vielfalt gelte es zu fördern und zu erhalten. „Denn ohne freiwilliges Engagement“, ist Tirols Landeshauptmann überzeugt, „wäre unser Land um vieles ärmer.“