LH Platter gratuliert Schülerunion

Artikel teilen

Schülerunion sichert sich alle 18 Mandate in der Tiroler Landesschülervertretung.

Bei der heute durchgeführten Wahl zur Landesschülervertretung konnte die Tiroler Schülerunion ihr sensationelles Ergebnis vom Vorjahr verteidigen und wiederum alle 18 Mandate gewinnen. Mit Rafael Ager (Allgemeinbildende höhere Schulen), Stefan Schiechtl (Berufsbildende mittlere und höhere Schulen) und Ferdinand Lerchster (Berufsschulen) wird die die Schülerunion damit auch im nächsten Schuljahr alle drei Landesschulsprecher stellen.

„Durch die enge Kooperation von Eltern, Lehrern und Schülern wird gewährleistet, dass im Schulbetrieb alle Sichtweisen und Interessen bestmöglich berücksichtigt werden. Tirols Schülervertreter sind für mich erste Ansprechpartner, wenn es um die Anliegen der heimischen Schülerinnen und Schüler geht. Dass die engagierte und erfolgreiche Arbeit von Schülerunions-Obmann Max Hagenbuchner und seinem Team auch von Tirols Schülerinnen und Schülern wertgeschätzt wird, wurde mit dem heutigen Wahlergebnis eindrucksvoll bestätigt“, gratuliert Landeshauptmann Günther Platter zum Wahlerfolg. Mit der Verankerung des Schülerparlaments im Landesgesetz, die im Tiroler Regierungsprogramm festgeschrieben ist, solle die Arbeit der Schülervertretung zukünftig weiter aufgewertet werden, betont Platter, der zudem ankündigt, die neu gewählte Schülervertretung baldigst möglich zu einem Gespräch ins Landhaus einzuladen.