Kurz ist neuer Bundesparteiobmann

Artikel teilen

LH Platter: „Parteitag legt Grundstein für Bundeskanzler Sebastian Kurz“

Beim heutigen 38. ÖVP-Bundesparteitag in Linz wurde der bisherige geschäftsführende Obmann Sebastian Kurz mit 98,7% Zustimmung zum Bundesparteiobmann der neuen Volkspartei gewählt.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter ist überzeugt, dass mit der heutigen Wahl von Sebastian Kurz eine neue politische Ära anbricht. „Die Zeit des politischen Stillstands, der gegenseitigen Blockade und der wechselseitigen Angriffe muss endlich der Vergangenheit angehören. Sebastian Kurz steht für einen neuen politischen Stil - für Zuversicht, Tatkraft und Entscheidungsstärke. Österreich braucht den Aufbruch und Sebastian Kurz ist der richtige Mann dafür“, so Platter.

Mit den heute am Parteitag beschlossenen Reformen wird die Volkspartei auch per Statut durchlüftet. Bei der neuen Bürgerbewegung können zukünftig auch Personen ohne Parteibuch mitgestalten und für ein Mandat kandidieren. Zudem wird das Vorzugsstimmensystem aufgewertet und Listen künftig im Reißverschlusssystem erstellt: „Wir geben unserem neuen Bundesparteiobmann das, was er benötigt - die gleiche Entscheidungskompetenz, die wir auch auf Landesebene haben. Damit machen wir die Volkspartei fit für die Zukunft und legen den Grundstein für einen Bundeskanzler Sebastian Kurz für Österreich.“

Link zum Fotoalbum des Bundesparteitages