Gesetzespaket wertet Standort auf

Artikel teilen

VP-Rauch: „Gesetzespaket bringt Finanzierungs-, Organisations- und Steuererleichterungen“

„Das im Nationalrat beschlossene Gesetzespaket wertet unseren Standort auf, sichert unser Sozialsystem und bringt Steuererleichterungen für Unternehmen“, betont Nationalrat Hannes Rauch. Dieses Maßnahmenbündel beinhaltet verschiedenste Neuerungen, welche den Standort Österreich attraktiver machen werden. Neben der Förderung von Mitarbeiterbeteiligungen mittels Mitarbeiterbeteiligungsstiftungen in AGs wird auch die Kapitalaufbringung für KMUs durch eine Reduktion der Mindestinvestitionssumme bei Investmentfonds auf 10.000 Euro erleichtert.

„Nicht nur die neuen Kapitalaufbringungsmöglichkeiten, sondern vor allem auch die steuerliche Begünstigung, also, dass Ausschüttungen von KMUs an beteiligte natürliche Personen bis zu 15.000 Euro nun steuerfrei sind, ermöglicht neue Investitionen“, erklärt Hannes Rauch, „Ich bin auch überzeugt, dass die Erhöhung der Forschungsprämie auf 14 Prozent gut bezahlte Arbeitsplätze schaffen wird!“ Zudem bringen die Neuerungen im Börse- und Wertpapieraufsichtsgesetz verschärfte Informations- und Transparenzpflichten, was den Anlegerschutz verstärkt und sie verbessern auch die Überwachungs- und Eingriffsbefugnisse der Aufsichtsbehörden. Außerdem werden Regelungen für ein Delisting, einen freiwilligen Rückzug von der Börse, getroffen.