Autobahn-Areal gehört ab sofort regelmäßig überwacht!

Artikel teilen

Reaktion zu den Missständen unter der Autobahn A12 bei Innsbruck West

„Dieses betroffene Areal gehört ab sofort regelmäßig von der MÜG bestreift und überwacht. Diese Zustände sind untragbar und gehören auf Dauer abgestellt“, so reagiert heute ÖVP-Sicherheitssprecher Franz Hitzl auf die bekannt gewordenen Missstände unter der Autobahn A12 bei Innsbruck West.

„Wir dürfen solche `wilden Ecken` in unserer Stadt nicht dulden. Der kleine Bruder der Sicherheit ist die Ordnung. Diese Missstände sind keine Kleinigkeit. So können Lagerfeuer unter der Autobahn zu gefährlichen Rauchentwicklungen und somit zu Verkehrsunfällen auf der darüber liegenden Fahrbahn führen“, so GR Hitzl.

„Langfristig sind folgende Schritten notwendig: Das betroffene Areal im Bereich Ausfahrt Innsbruck West – Wiltenberg gehört eingezäunt bzw. die Zufahrt abgesperrt. Stadt und Asfinag müssen hier an einem Strang ziehen. Damit zukünftig solche `Schandflecke` nicht mehr entstehen, muss die MÜG stadtweit diese unübersichtlichen Areale schwerpunktmäßig anfahren und beobachten“, so GR Hitzl abschließend.